Faktura


Allgemeine Fakturierungsoptionen

 

Fakturaoptionen

Umsatzsteuer und Rechnungsverwaltung

Sollten Sie von Umsatzsteuerbefreit sein, so markieren Sie hiervon Umsatzsteuer befreit. In den Rechnungen wird dann keine Mehrwertssteuer mehr ausgewiesen

Zur internen Organisation können Sie Anmeldebestätigung = Rechnung sowie Rechnung / Seminarrechnung getrennt setzen.

In nächste freie Rechnungsnr. tragen Sie die Rechnungsnummer ein, die für die nächste zu erstellende Rechnung verwendet werden soll. Beachten Sie das Rechnungsnummern fortlaufend vergeben werden müssen. Sie können die Rechnungsnummer auch beim Erstellen einer neuen Rechnung ändern.

 

Zahlungsoptionen

Legen Sie hier ebenfalls ein Zahlungziel für Ihre Rechnungen an. Dieses wird in Tagen angegeben.

 

Interne Behandlung

Legen Sie hier fest, wie Honorare und andere Inhouserechnungen behandelt werden sollen.

 


 

Formulierung von festen Rechnungstexten

 

Rechnungstexte

Kopf- und Fusstexte

Geben Sie hier standardisierte Kopf- und Fusstexte an, die beimErstellen einer Rechnung automatisch in die Felder Kopftext undFusstext eingefügt wird.

Zudem haben Sie hier die Möglichkeit, die allgemeine Leistungsbeschreibung für Rechnungen, getrennt nach Standard(externe Rechnungen) und Inhouse als Fixtext einzutragen.

 

Zahlungsbedingungen

Den Text für die Zahlungsbedingungen, die auf einer Rechnung erscheinen, können Sie hier festlegen. Ist diese Option nicht gewählt erscheinen folgende Standardtexte:

Rechnung: Zahlbar unter Angabe von Kunden- u. Rechnungsnr. bis spätestens <RNFÄLLIG>, bis zum mit Skonto.
Abbuchung / Einzugsermächtigung: Den genannten Rechnungsbetrag ziehen wir in den nächsten Tagen bei Ihrer Bank ( BLZ: ), Konto: ein. Die dabei in eckigen Klammern <…> verwendeten Variablen (Platzhalter) werden beim Erstellen einer Rechnung durch Datenbankinhalte ersetzt.

Markieren Sie alternative Zahlungsmethoden verwenden an und formulieren Sie dann eigene Zahlungsbedingungen. Klicken Sie auf die Liste „verfügbare Variablen“ um eine Variable auszuwählen und dann auf „Einfügen“ um Sie in den Text einzufügen.

 


 

Einstellung der Mahnungsbedingungen

 

Mahnungsbedingungen

Geben Sie hier die Angaben für das Mahnwesen an. Es gibt 3 verschiedene Mahnstufen. Für jede Mahnstufe gibt es jeweils folgende Optionen:

• nach wievielen Tagen ab Rechnungsdatum soll die Mahnung gestellt werden
• Mahngebühr als Festbetrag oder Prozentsatz vom Rechnungsbruttobetrag. Hier können sowohl beide Werte als auch nur ein Wert angegeben werden.
• Der Mahntext, der beim Erstellen der Mahnung im Feld Kopftext eingetragen wird.

 


 

Belegloser Datenaustausch

 

Schnittstellen

DTAUS

DTAUS ermöglicht Ihnen die Erstellung und Verwaltung belegloser Buchung per DTAUS-Format. Hier können Sie den Verwendungszweck für die erzeugten DTAUS Dateien festlegen. Vorgesehen sind 2 Zeilen a 27 Zeichen. Auch hier stehen Ihnen wieder Variablen zur Verfügung. Die Variablen werden dann ersetzt durch:

• Rechnungsdatum
• Rechnungsnummer
• Kundennummer
• die erste Position der Rechnung

Geben Sie im Feld „DTAUS Dateien speichern in:“ den Ordner an, in dem die DTAUS-Dateien erzeugt werden. Ist kein Pfad angegeben, wird die Datei im Verzeichnis der EWU-Seminarverwaltung erzeugt.

EWU Software GmbH © 2017